Praxisklinik Goldenes Horn No-Needle - No-Scalpel Vasectomy / Beschneidung
Praxisklinik Goldenes HornNo-Needle - No-Scalpel Vasectomy / Beschneidung

Informationen zum Thema Sterilisation des Mannes

 

Wir stellen uns vor

 

Seit der Eröffnung unserer Praxis 1994 liegt unser Schwerpunkt in der Durchführung ambulanter urologischer Eingriffe.

 

Was muß man vor der Sterilisation bedenken?

Die operative Unterbrechung der Samenleiter ist die sicherste Methode um eine Unfruchtbarkeit zu erzielen. Der Entschluß zu diesem Eingriff ist in der Regel endgültig und sollte daher reiflich überlegt und ausführlich mit der Partnerin besprochen  sein.

 

Wann ist ein solcher Eingriff sinnvoll?

Eine Sterilisation eignet sich vor allem wenn

  • die Familienplanung abgeschlossen ist
  • sich durch eine Schwangerschaft eine gesundheitliche Gefährdung Ihrer Partnerin ergeben würde
  • ein Kind wahrscheinlich geistig und/oder körperlich behindert wäre
  • ein weiteres Kind eine hohe finanzielle Belastung für Sie bedeuten würde

 

Wie wird die Vasoresektion bei uns durchgeführt?

Der Eingriff erfolgt zu 97 % in örtlicher Betäubung, in Ausnahmefällen auch in Allgemeinanaesthesie. Wir verwenden bei der lokalen Betäubung ein Verfahren, bei dem wir das Betäubungsmittel schmerzfrei ohne Spritze unter die Haut bringen. Durch entweder 1 oder 2 punktförmige Öffnungen am Hodensack entfernen wir jeweils etwa 3 cm lange Teilstücke aus dem rechten und dem linken Samenleiter. Die Samenleiterenden werden in Ihrem Inneren verödet (koaguliert). Ein Pflaster verschließt die Wunde. Nähte sind nicht notwendig.

Diese Technik wird als NSV - no-scalpel vasectomy bezeichnet.


Wird die Sexualität nach der Sterilisation beeinträchtigt?

  • Beim Samenerguß bleibt die Ergußmenge dieselbe.
  • Die Gliedsteife wird nicht beeinträchtigt.
  • Auf das sexuelle Verlangen hat die Sterilisation keinen Einfluß

 

Ab wann tritt eine Unfruchtbarkeit ein?

Etwa 3 Monate nach dem Eingriff müssen Sie mindestens 2 mal Sperma zur Analyse bringen. Finden sich in 2 aufeinanderfolgenden Analysen keine Samenzellen mehr, so sind Sie zeugungsunfähig. Vor diesem Zeitpunkt darf auf keinen Fall auf empfängnisverhütende Maßnahmen verzichtet werden.

Kann der Eingriff rückgängig gemacht werden?

Durch einen aufwendigen mikrochirurgischen Eingriff können die Samenleiterenden wieder miteinander vernäht werden. Die Erfolgsaussichten sind jedoch eingeschränkt.

 

Kosten

Die Kosten werden weder von den gesetzlichen noch von den privaten Krankenkassen übernommen. Sie müssen für den Eingriff, die Nachsorge und die später notwendigwerdenden Spermakontrollen mit insgesamt etwa 350 € rechnen.

 

Komplikationen (alle sehr selten!)

  • Verletzung von Gefäßen
  • Nachblutungen
  • Schmerzen in der Leistengegend
  • Infektionen
  • Nebenhodenentzündung
  • Bildung von knotenförmigen Bindegewebswucherungen
  • Erneute Zeugungsfähigkeit
  • Narbenwucherung

Nach der Operation

  • Handeln Sie unbedingt nach unseren Anordnungen
  • Kontaktieren Sie uns sofort bei anhaltendem Schmerz, starker Schwellung, Blutaustritt oder Temperaturerhöhung
  • Unsere Notfallnummer erhalten Sie am OP-Tag

Unseren Flyer und weitere Informationen können Sie unter Merkblätter downloaden.

 

 

 

 

 

 

Kontakt 

OP-Standort:

PraxisKlinik

Goldenes Horn 12
12107 Berlin

 

Praxisstandort:

Albulaweg 27

12107 Berlin

 

 

TERMINVERGABE:

 

eMail

vasektomie@gmx.info

 

Telefon

030 7416666

Terminvereinbarung

Beratung

 

Bewertung wird geladen...
Druckversion Druckversion | Sitemap
© © Praxisklinik Goldenes Horn

Anrufen

E-Mail